Welcher Wein zu welchem Essen?

Ihr kennt das: Es ist noch Wein im Haus, und irgendwas muss man dazu ja essen. Aber welche Gerichte passen am besten zu welchem Wein? Bestimmt habt ihr auch schon gemerkt, dass Wein meistens zu Fleischgerichten, wie zum Beispiel Gans und Ente, oder auch zu Fisch empfohlen wird. Wir möchten euch gerne ein paar Alternativen bieten, die mindestens genauso gut zu eurem Wein passen.

Generell könnt ihr euch schon mal folgendes merken:
Euer Wein sollte mit eurem Gericht auf Augenhöhe sein was den Geschmack angeht. In anderen Worten, das Aroma des Weins sollte nicht den Geschmack des Gerichts überdecken, und auch umgekehrt sollte der Geschmack des Weins nicht vom Gericht verdrängt werden. Idealerweise harmonieren Wein und Essen miteinander. Für sehr aromatische Gerichte empfiehlt sich daher ein vollmundiger Wein; leichte Gerichte gehen entsprechend am besten mit einem leichten Wein einher.

Was esse ich zu meinem Weißwein?

Wenn ihr einen fruchtigen Weißwein zur Hand habt, dann passt dieser besonders gut zu scharfen Gerichten, denn der Weißwein mildert die Schärfe. Ein herzhaftes Curry ist hierfür zum Beispiel eine ausgezeichnete Wahl. Für etwas weniger scharfe Gerichte greift ihr am besten zu einem leichten Weißwein. Der passt übrigens auch super zu Risotto, Salaten, und Spargel.

Auch zu Pasta passt Weißwein äußerst gut. Dabei kommt es aber vor allem auf die Soße an, denn die dominiert ja meistens den Geschmack. Weißwein passt entsprechend vor allem zu cremigen Soßen. Auch zu gegrilltem Gemüse und Kartoffeln eignet sich Weißwein hervorragend, und falls ihr tierische Produkte esst, passt ein lieblicher Weißwein auch sehr gut zu Käse und Käsefondue.
Allgemein könnt ihr bei den meisten vegetarischen und veganen Gerichten guten Gewissens zum Weißwein greifen. Aber Achtung: Wenn das Gericht viele Bitterstoffe enthält (zum sind zum Beispiel in Artischocken und Spinat enthalten), dann passt am besten ein trockener Weißwein. Das Gleiche gilt übrigens auch für Rosé.

Wozu passt mein Rotwein?

Auch Rotwein ist ein idealer Begleiter zu vielen vegetarischen und veganen Gerichten. Vor allem zu Pilzgerichten eignet sich Rotwein sehr gut, aber auch zu Ratatouille, Linsengerichten, oder Pasta mit aromatischer Tomatensoße. Trockener Rotwein passt beispielsweise auch optimal zu überbackenem Gemüseauflauf oder Pizza. Und selbst Süßspeisen, wie Zartbitterschokolade oder Mousse au Chocolat, kann ein kräftiger Rotwein mit wenig Säure harmonisch ergänzen.

Ihr seht, die Möglichkeiten sind vielfältig, und es gibt noch viel mehr passende Gerichte zu eurem Wein, als wir sie hier aufgezählt haben. Aber wenn ihr euch an der einleitend genannten Richtlinie orientiert, könnt ihr auch gar nicht viel falsch machen. Eine feste Regel, welcher Wein zu welchem Gericht getrunken werden muss, gibt es schließlich auch gar nicht, denn das ist ja – wie so vieles im Leben – immer noch Geschmackssache!
PS: Ihr könnt euren Wein nicht nur zum Essen trinken, ihr könnt ihn auch zum Kochen verwenden. Doppelt gemoppelt hält schließlich besser! Wie ihr mit Wein kochen könnt, erfahrt ihr hier.

Älterer Post Neuerer Post